Bald ist wieder Showtime!

Nur noch gut 7 Wochen bis zu unserem großen Konzert im Bürgerhaus. Ein Termin, den Sie sich unbedingt freihalten sollten!

Sommerprogramm

Donnerstag, 01.09.
18 bis 19 Uhr: Radtour ab Waldblick
ab 19 Uhr: Mai Thai, Organisator: Gerhard Albrecht

Donnerstag, 25.08.
18 bis 19 Uhr: Radtour ab Waldblick
ab 19 Uhr: Rheinauenwirt zum Ries (Hundeverein), Organisation: Uwe Bergdolt

Donnerstag, 18.08.

18 bis 19 Uhr: Radtour ab Waldblick
ab 19 Uhr: Marianne´s Flammkuchen, Organisation: Andreas Schulz

Die ersten Termine nach der Sommerpause

01.09.2016           erste Chorprobe Coro Minuetto
08.09.2016           erste Chorprobe Frauen- und Männerchor:
15. - 18.09.2016   Bewirtung Reitturnier Hubertushof:

 


Auftritte beim Sängerfest der Einigkeit Hochstetten

Am letzten Sonntag fand beim Gesangverein Einigkeit Hochstetten das Sängerfest 2016 statt. Wie jedes Jahr war die Stimmung im gut gefüllten Festzelt vor dem Vereinsheim locker und ungezwungen. Einfach immer ein ganz besonders Flair im idyllischen Erlich.

Wir waren gleich mit zwei Auftritten dabei. Der gemischte Chor sang beim Freundschaftssingen am Nachmittag vier sehr melodiöse, eher ruhige Stücke. Als Kontrastprogramm dazu gab der Coro Minuetto dann beim "Abend der Modernen Chormusik" u.a. mit Titeln von Queen und Tina Turner so richtig Gas und brachte das ganze Zelt zum Mitsingen und Klatschen! Die Bandbreite der Lieder der beiden Chöre war zugleich ein Vorgeschmack für unser großes Konzert im Oktober.

Es war wirklich ein toller Sonntag in Hochstetten, für Sänger, für Musikliebhaber und für die Schnaken.

 

Mehr Bilder in der Galerie!


Vereinsausflug 2016 - von der Toskana an die badisch-schwäbische Grenze

Wer was erleben will, muss zeitig aufstehen beim Sängerbund. Am vergangenen Samstag, Punkt 7.15 Uhr setzte sich der vollbesetzte Bus vor dem Bürgerhaus in Bewegung. Ganz schön früh für ein Wochenende, aber der erste Sekt schon auf der B36 half schnell, die letzte Müdigkeit zu vertreiben.

 

Erstes Ziel war das Hofcafé Toskana in der Nähe von Eppingen, wo wir mit einem leckeren Frühstück die Grundlage für den Tag legten. Bei strahlendem Sonnenschein ging es dann dem Höhepunkt des Tages entgegen, die deutsche Greifenwarte stand auf dem Programm. Die hat ihren Sitz auf Burg Guttenberg bei Mosbach, einem wahrhaft imposanten Gebäude hoch über dem Neckar, das schon für sich einen Besuch wert ist. Und die Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert bietet die ideale Kulisse für eine tolle Flugvorführung, unter anderem mit Weißkopfseeadlern und großen Geiern, die uns im Zentimeterabstand über die Haarspitzen rauschten. "Kurzweilig, informativ, spannend und witzig" war die einhellige Meinung über das einstündige Spektakel. Anschließend war Zeit für einen Burgrundgang, einen Museumsbesuch oder man konnte auf der Terrasse der Burgschänke bei einem Cappuccino oder einem Bierchen die Sonne und den Ausblick auf das Neckartal genießen.

Nächstes Ziel war das Stadtfest im nahen und beschaulichen Bad Rappenau. Genau das Richtige, um in Grüppchen auszuschwärmen und die Leckereien bei den Ständen oder den angrenzenden Eis- und Straßencafés zu probieren.

Zum Abendessen ging es dann nach Oberderdingen in den urigen Gewölbekeller des Weingutes Lutz, dessen leckere Weine zu zwei Dritteln auf schwäbischem und zu einem Drittel auf badischem Boden wachsen. Ob es nun der badische oder der schwäbische Wein war, oder gar die phantastische Akustik des Kellergewölbes, bleibt unklar. Sicher ist nur, dass die von unserem Ehrenmitglied Reinfried Zimmermann angestimmten Trinklieder in diesem Jahr besonders gut klangen.

Kurz nach neun am Abend stiegen fast 50 gut gelaunte Sängerinnen, Sänger und Freunde des Vereins vor dem Bürgerhaus wohlbehalten und zufrieden aus dem Bus.

Susanne Smykla hatte einmal mehr einen tollen Ausflug organisiert - das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt!

Gut gelaunte Ausflügler vor dem Café Toskana

Mehr Bilder in  der Galerie !

Der Adler und sein Herr


Danke für ein tolles Weschbugglfest!

Am letzten Samstag fand in Hochstetten das Weschbugglfest statt. Und der Wettergott hatte offensichtlich noch ein schlechtes Gewissen wegen des letztjährigen Dorffests in Linkenheim. Damals waren die Besucher aufgrund der brütenden Hitze Mangelware. Ganz anders am Samstag. Die angekündigten Gewitter gingen alle in den Nachbargemeinden nieder, aber auf dem Weschbuggl blieb es weitgehend trocken bei sehr angenehmen Temperaturen!
Entsprechend zahlreich und gut gelaunt waren die Besucher - auch am Sängerbundstand. Guinness, irischer Whiskey und Cocktails flossen in Strömen und Grillsteaks und -würste  waren so gefragt, dass wir ständig Nachschub holen mussten. Vielen Dank an alle, die uns an unserem Stand besucht haben. Und ganz besonders auch an unsere Helfer, die sich bei aller Arbeit nicht haben stressen lassen!

 

Gute Stimmung herrschte aber nicht nur an unserem Stand, sondern auch auf der Bühne. Zwischen Rott 7 und anderen interessanten Einlagen gab der Coro Minuetto einen Vorgeschmack auf das große, abwechslungsreiche Konzert des Sängerbunds im Oktober.

Ein wunderschönes, familiäres Fest war das bei Euch, liebe Hochstetter! Schön, dass wir dabei sein durften.


Arbeitseinsatz am letzten Samstag

"Unser Vereinsheim soll schöner werden" war das Motto am letzten Samstag beim Arbeitseinsatz. Und wie so oft, wenn der Vorstand um Mithilfe bittet, fand sich auch dieses Mal ein schlagkräftiges Team ein. Und so waren um die Mittagszeit die Hecken geschnitten und der Parkplatz war von Gras und Moos befreit. Und pünktlich zum Feierabend wurden wir sogar noch mit frisch gebackenen Dampfnudeln belohnt. Vielen Dank den Helferinnen und Helfern und natürlich auch der Bäckerin.

Pause muss sein

Der Profi am Werk


Die Vorbereitungen für das Konzert laufen auf Hochtouren

Natürlich üben alle Chöre in den Proben intensiv an ihren Stücken, die beim großen Konzert am 8. Oktober im Bürgerhaus aufgeführt werden. Der Coro Minuetto hat aber noch mehr vor. Neben fetzigem Chorgesang soll das Publikum auch mit einer ausgefeilten Choreografie unterhalten werden. Auch die muss eingeübt werden und so fand am vergangenen Donnerstag die erste "Choreoprobe" statt. Ein extra gebildetes Choreoteam hatte zuvor die passenden Bewegungen für die einzelnen Stücke erarbeitet. Es hat viel Spaß gemacht, aber es werden noch einige Proben nötig sein.

Mehr Bilder in der Galerie !

Gastauftritt bei der LINKEMA SCHNECK

Es war eine tolle Idee des Schauspielensembles, in ihrem Abschiedsstück „de 80. Geburtsdag“, in jeder Vorführung Überraschungsgäste einzuladen, die der Jubilarin Frieda auf der Bühne Geburtstagsgrüße überbringen konnten. Am letzten Freitag war dann der Sängerbund dran! Schon in den Vorbereitungen hatten wir unseren Spaß und die Vorfreude wuchs. Der Kurzauftritt hat riesigen Spaß gemacht – offensichtlich auch den Zuschauern im ausverkauften Bürgerhaus, die unsere fetzige Gesangseinlage und unser eigens umgedichtetes Geburtstagsständchen mit enthusiastischem Klatschen begleiteten. Die Stimmung war perfekt und selbst die unglaublich schlagfertige Obernörglerin Frieda fand es „so arg schee gsunge“ und fühlte sich von den hübschen Männern im Chor direkt wieder animiert, in die nächste Chorprobe zu kommen. Beim Sekt an der Foyerbar konnten wir den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir hoffen sehr, dass es irgendwann vielleicht doch wieder eine Möglichkeit gibt, so eine Einlage bei der „Schneck“ zu wiederholen und bedanken uns nochmals herzlich für die Einladung zu diesem speziellen Bühnenerlebnis.

Geburtstagsständchen für Frieda auf der Bürgerhausbühne

 

„De Schnadder-Els ihr Jüngster“ überbringt die Glückwünsche vom Sängerbund

Mehr Bilder in der Galerie !


Neuer Schwung für die Kinder- und Jugendchöre

Seit Anfang April ist Sina Wegener aus Karlsruhe neue Chorleiterin für die Kinder- und Jugendchöre, also für die Singzwerge (Vorschulkids), die Singflöhe (Grundschulkids) und die MeloDivas (ab etwa 5. Klasse). Sina hat sich und ihre Ideen den Eltern und Kindern in einer persönlichen Email vorgestellt, die nachfolgend abgedruckt ist, damit sich auch alle bislang noch nicht singenden Kids und deren Eltern ein Bild machen können.

 „Liebe Eltern, liebe Kinder,

 ich begrüße Sie an dieser Stelle ganz herzlich und freue mich sehr auf die gemeinsame musikalische Zusammenarbeit, als neue Chorleiterin beim Sängerbund in Linkenheim.

Mein Name ist Sina Wegener und ich bin studierte Gesangspädagogin und Opernsängerin mit Bachelor- und Masterabschluss von der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Bereits seit mehreren Jahren arbeite ich nun schon mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in musikalischen Projekten zusammen und es bereitet mir sehr viel Freude, das Potential der Kinder herauszuarbeiten und sie mit viel Spaß für die Musik zu begeistern.

Dabei ist es mir auch wichtig, dass die Kinder Einblicke in die musikalische Grundausbildung (wie z.B. Noten und Rhythmus), in die Gehörbildung und auch in die chorische Stimmbildung, bekommen.

Für das kommende Jahr plane ich mit den Kindern und Jugendlichen neue Stücke aus unterschiedlichen Genres zu erarbeiten und gemeinsam auszusuchen. Auch ein gemeinsames Musical, in welchem alle drei Gruppen mit einbezogen sind, wäre eine gute Möglichkeit musikalisch zusammenzuwachsen.

Liebe Eltern, um natürlich viele tolle Konzerte und Auftritte gemeinsam zu meistern, wäre es toll, wenn Sie und Ihre Kinder noch weitere Kinder für den Chor begeistern, denn nur mit genügend Kindern und Jugendlichen sind größere Projekte überhaupt vorstellbar.

In diesem Sinne wünsche ich Euch / Ihnen noch eine wunderschöne Woche und bin sicher, dass wir eine tolle Zeit zusammen haben werden.

Herzliche Grüße, Ihre Sina Wegener“

Sina Wegener in Aktion in der Chorprobe

Ein Chorleiterwechsel ist immer auch ein idealer Zeitpunkt, neu oder erneut einzusteigen, da viele neue Lieder und Projekte begonnen werden. Wir als Verein ermuntern alle Kids: Kommt vorbei und überzeugt euch, wie viel Spaß das Singen bei Sina macht! Bei uns muss man auch nicht gleich eintreten, ihr könnt in Ruhe testen. Die Proben sind immer dienstags im Sängerheim Waldblick zu folgenden Uhrzeiten:

 

  • Singzwerge (Vorschulkids)                16:45 - 17:15 Uhr
  • Singflöhe (Grundschulkids)              17:15 - 18:00 Uhr
  • MeloDivas (ab etwa 5. Klasse)         18:00 - 19:00 Uhr

 


erste offizielle Chorprobe mit neuem Chorleiter

Wir hatten eine tolle erste Chorprobe mit unserem neuen Chorleiter Özer Dogan.

Der Vollblutmusiker, der sich trotz abgeschlossenem Maschinenbaustudium für die Dirigentenkarriere entschied, leitete uns sicher und einfühlsam durch die Singstunden. Seine Erfahrung und sein gekonntes Klavierspiel verschaffte den Sängerinnen und Sängern ein sicheres Gefühl und machen Lust auf mehr.

 

Özer Dogan bevorzugt modernere Chorlieder und lässt uns neugierig in die Zukunft blicken. Wer also den Schwung und den Spaß bei uns erleben möchte, ist herzlich und unverbindlich zu einer unserer nächsten Chorproben eingeladen um sich ein eigenes Bild von uns und dem „Neuen“ zu machen.